Terrassendächer

Erweiterter Wohnraum für das ganze Jahr für verhältnissmäßig wenig Aufwand.

Im Frühjahr beginnt die Gartensaison deutlich früher als zuvor. Schon wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen herauskommen, lädt die Terrasse zum Verweilen ein. Gut geschützt lassen sich unter dem Dach darüber hinaus Gartengeräte und Gartenmöbel auf Vordermann bringen. So steht für diese alljährlichen Vorarbeiten, um den Garten in vollen Zügen genießen zu können, deutlich mehr Zeit zur Verfügung.

Im Sommer ist die Terrasse ohnehin der Platz der Wahl. Doch egal wie stark die Sonne scheint oder wie verregnet die schönen Sommermonate sind: Die Überdachung sorgt dafür, dass die Terrasse jederzeit nutzbar ist. Schnelles Umplanen, weil beispielsweise das Wetter für die Gartenparty nicht passt, gehört der Vergangenheit an.

Im Herbst gibt es noch so manchen schönen Tag. Der goldene Oktober, der sich dem Altweibersommer anschließt, verlangt geradezu, im Freien genutzt zu werden. Irgendwann muss sich jeder Gartenbesitzer allerdings entscheiden, die Gartenmöbel für den Winter einzumotten und somit die Freiluftsaison zu beenden. Nicht so bei einer überdachten Terrasse.

Im Winter, wenn alles gefroren und verschneit ist, ist die Terrasse ohnehin nicht gefragt? Nicht, wenn sie überdacht ist: Ein mit Gas betriebener Heizpilz genügt und schon steht einer Glühwein-Party bei Minustemperaturen im Garten nichts mehr im Wege. Und auch für Sylvester bietet sich die überdachte Terrasse an, um gut geschützt das Feuerwerk zum Jahreswechsel zu betrachten.

Als gängige Materialeien für Überdachung habe sich Holz,Stahl und Aluminium bewährt. Eingedeckt mit Ziegeln,Kunstoff (Acryl) oder Sicherheitsglas bringen diese eine ganze Reihe an Vorteilen mit sich.

  • Sonnenschutz
  • Schutz vor Regen, Wind und Hagel
  • Temperaturregulierung
  • Wohnraumerweiterung
  • Sichtschutzoptionen

Ob und inwiefern all diese Vorteile bei einer Terrassenüberdachung zum Tragen kommen, ist abhängig von der individuell gewählten Konstruktion. So erfüllen in der Regel alle Überdachungsmöglichkeiten die Funktion des Sonnenschutzes. Vor Hagel und Sturm sowie starkem Regen können hingegen in der Regel nur fest installierte Überdachungen aus stabilen Materialien dauerhaft schützen.

Bei der Temperaturregulierung stehen ebenfalls feste Konstruktionen im Fokus: So kann sich zum Beispiel unter einer Überdachung aus Plexiglas oder Verbundsicherheitsglas Wärme stauen. In den Frühlingsmonaten sowie an kälteren Herbsttagen werden auf diese Weise die ersten bzw. letzten Sonnenstrahlen des Jahres dementsprechend intensiv genutzt.

Sichtschutzoptionen werden bei einer Terrassenüberdachung in der Regel durch die Integration zusätzlicher Elemente genutzt. Durch das Aufstellen von Wandelementen oder die Installation senkrechter Markisen kann eine Terrassenüberdachung Gartenbesitzer vor den neugierigen Blicken von Passanten oder Nachbarn schützen.

wiko gmbh
Tübinger Strasse 88
71732 Tamm

Herr Udo Rodenbücher
Mobil: 0163 – 85 73 85 9

Herr Ralph Wichterey
Mobil: 0170 – 99 43 666

Leistungsspektrum